ZUGER PRIVILEG
 

Der Steinbrunnenbauer, 24. August 2016



Mehr Bilder zu diesem Anlass

Am Mittwoch, 30. August 2016 fand ein interessiertes und fröhliches Publikum den Weg zum Hof von Hans und Monika Meyer, Gstei 1, 6313 Edlibach, um etwas über die Entstehung von Brunnen aus Findlingen zu erfahren.

Hans Meyer entdeckte seine Passion für den Stein vor über 35 Jahren. Auf seinem Hof in Edlibach steht er seither - meist nach getaner Arbeit als Bauer und Brandschutzfachmann - in seiner Werkstatt und widmet sich der Kreation eines neuen Brunnens.

GROSS muss er sein – ein UNIKAT – ein FINDLING!

Ein Lebensgefühl der besonderen Art ist für Hans Meyer jeweils die Bearbeitung eines neu erworbenen Findlings. Seine plastischen Arbeiten entstehen durch hartes Handwerk. Durch Einbinden der bestehenden Formen und den natürlichen Farbsprengel gilt es jedesmal die naturgegebenen Fliessspuren im Stein zu entdecken. So findet der Brunnen seine meditative Ruhe und Ausstrahlung.

Wir durften Hans Meyer auf seinem Hof besuchen Die Einblicke, welche er uns in sein Handwerk und das gestalterische Schaffen gab hat beeindruckt. Auch die Vielfalt der Möglichkeiten wie diese Steine bearbeitet werden, hat fasziniert. Erkennbar war dies nicht zuletzt an den vielen bereits aus dem Stein gehauenen Brunnen, welche wie eine Familie "di Pietro" auf dem Anwesen stehen. Sie alle warten noch auf einen Käufer.

Im Anschluss offerierte der Verein einen Apéro mit einheimischen Produkten und eine Degustation des „Moränehüglers“ der Familie Keiser aus Neuheim. Köstlich!
Frau Keiser war anwesend und gab uns ausführliche Einblicke in die Produktion dieses edlen Apfelschaumweins.

Alle Anwesenden freuten sich an diesem interessanten, spannenden und gemütlichen Ausflug teilzunehmen.

Cornelia Mayinger und der ganze Vorstand 

Anlass drucken