ZUGER PRIVILEG
 

Filmabend: Tender is the Night, 08. September 2017



Mehr Bilder zu diesem Anlass

Ein Abend, eine Nacht, die wir alle nicht so schnell vergessen werden!

Schloss St. Andreas, am Nordufer des Zugersees gelegen, bildete die perfekte Kulisse für den wahrscheinlich letzten Spätsommerabend den man in diesem Jahr, über weite Strecken noch kurzärmlig, geniessen konnte.

Um das lauschige Setting abzurunden, wurde den sehr zahlreich erschienenen Gästen allerlei Köstliches aus Nah & Fern gereicht und auch die durstigen Kehlen kamen dabei nicht zu kurz.Derart gestärkt und durch unterhaltsame Gespräche angeregt, ging es darauf zur sehnlich erwarteten Filmvorführung im Bootshaus, dem sogenannten «Castellino».

Bevor es allerdings «Film ab!» hiess, war es an Richard Vogt, Anglist und Mitglied der Literarischen Gesellschaft Zug, uns durch interessante und spannende Ausführungen die Entstehungsgeschichte des Streifens, die Drehorte Cham und Zug und die Parallelen zu F. Scott Fitzgeralds turbulentem Leben und Lieben näher zu bringen.

Überraschendes Highlight war in diesem Zusammenhang, dass mit unserem Mitglied Toni Hofmann sogar ein Zeitzeuge und Beteiligter des Filmdrehs von 1961bei uns im Boothaus zugegen war und sehr bildhaft vom damals Erlebten zu berichten wusste, nämlich wie er als 15-jähriger Schulbub mit einem Bauchladen behängt den Leuten auf dem Set am Guggi Zigaretten verteilte.


Der 1963 auch für die beste Filmmusik für den Oscar nominierte Film zog denn auch alle in seinen Bann, während sich leise die Nacht über den Zugersee senkte.

Der Film Tender Is The Night (Zärtlich ist die Nacht) von Henry King basiert auf dem gleichnamigen, klassischen Roman von F. Scott Fitzgerald über eine reiche, aber labile Frau, welche ihren Psychiater heiratet. Der Film spielt in den 1920er Jahren irgendwo an der Côte d’Azur. Hier hat sich das Establishment der Schönen und Reichen, der Gelangweilten und der Snobs eingefunden, um sich - trotz oder wegen des vielen Geldes - zu langweilen


Der fotogen inszenierte Film hat sicher auch Lust darauf gemacht das Buch, zumal ausgezeichnet als einer der besten 100 englischsprachigen Romane, an den länger werdenden Abenden selbst in die Hand zu nehmen.

Zum Abschluss des Abends machten wir uns schliesslich zwischen den majestätischen Bäumen durch den englischen Park auf den Rückweg.
Einmalig, einen Kinoabend wie diesen an einem der Originaldrehorte erleben dem zu dürfen.

In diesem Zusammenhang noch einmal einen herzlichen Dank der Schlossherrin Sibylle Pacher, dem Privileg auch ausserhalb der «Gartentage» auf Schloss St. Andreas das Tor zu öffnen.

Bis zum Ende des Films hatte Toni 27 Zigarettenszenen gezählt… und ist glücklich, dass er nach so vielen Jahren nun endlich den Film gesehen hat.



Filmdaten:
Deutscher Titel: Zärtlich ist die Nacht
Originaltitel: Tender is the Night
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1962
Länge: 145 Minuten

Bericht:
Adrian Wankmiller, 10.10.2017
 

Anlass drucken