ZUGER PRIVILEG
 

„Rat der Tiere“: dieser Abend war kein Orakel. , 30. November 2018



Ein Orakel, von lat. oraculum, „Götterspruch, Sprechstätte“, bezeichnet eine mit Hilfe eines Rituals oder eines Mediums gewonnene transzendente Offenbarung, die der Beantwortung von Zukunfts- oder Entscheidungsfragen dient.

Gutes Sommerwetter kann erfolgreiche Orakelergebnisse hervorbringen, wie Krake Paul an der Fussball-WM 2010 demonstrierte, als er alle Sieger richtig voraussagte.
Doch wir meinten, dass sich zum Orakeln nichts besser anböte als ein düsterdunkler, schaurig kalter Abend im November.

Und so trafen sich zwei gute Handvoll Neugieriger zu einer Séance, die Monica Kummer, Zuger Grafikerin, Künstlerin und Medium mit Farbe füllte.

Monica Kummer beschäftigt sich seit Jahren mit den Farben des Regenbogens, die sich in ihren Werken wiederspiegeln und ihnen eine unverwechselbare künstlerische Handschrift verleihen. Im Laufe ihres langjährigen Schaffens hat sie sich mehr und mehr mit der Wirkung von Farben auf den Menschen und der Kraft der inneren Bilder beschäftigt und ist so zu ihren ganz eigenen wie eigenwilligen Orakelkarten gelangt.

„New Vision Cards“ heisst die eine aktuelle Serie,
„Rat der Tiere“ die andere. Von der Mücke bis zum Elefanten verfügt jedes Tier über eine ihm inneliegende Kraft. Sich damit zu verbinden, kann zu intuitiven Deutungen oder Aha-Erlebnissen führen. Dies taten wir, «Freiwillige vor!», und kamen zu überraschenden wie bestätigenden Einsichten zu ganz persönlichen Fragestellungen.

Besonders ergriffen waren wir, das Privileg zu haben, der Entstehung zweier neuer Tierorakelkarten beizuwohnen. Auf Anregungen aus dem Publikum hin entstanden so das Faultier und der Koala. Wer weiss, ob sie Einzug halten in einen zweiten «Rat der Tiere»? Das Orakel dazu zu befragen, vergassen wir jedoch.

Auch Linsen dienten einst dem Orakeln.
Wir aber warfen sie heute nicht auf den Tisch, sondern zusammen mit reichlich Zwiebeln, Knoblauch und Wurzelgemüse in den Schmortopf und genossen nach der Séance an weissgedeckter, langer Tafel ein frugales Mahl mit Umtrunk in geselliger wie heiterer Runde.


Text: Cornelia Mayinger, 2018 

Anlass drucken