ZUGER PRIVILEG
 

Weg der Kunst im Kanton Uri, 26. September 2021



Mehr Bilder zu diesem Anlass

Was Kulturmanager Urban Frye in Luzern schuf, ist in der Schweiz einzigartig: Ein Daheim für Musikstudenten und -studentinnen, wo sie unter gemeinsamem Dach leben und proben. Und im Klanghotel auf der Rigi können sie tagsüber arbeiten und abends auftreten. So finden Tourismus und Kultur auf der Rigi in besonderer Weise zusammen.

Urban Frye konnte im Frühling 2020, kurz vor der Corona-Krise, das wunderschön gelegene Hotel Bergsonne auf Rigi-Kaltbad pachten. Das Hotel ist nun zu einem nachhaltig geführten, familienfreundlichen Klanghotel geworden. Tagsüber arbeiten die Musikstudenten in der Küche, im Restaurant, an der Rezeption oder kümmern sich um die Zimmer. Am Abend tauschen sie Kochlöffel und Staubwedel gegen Geige, Fagott oder Klavier und geben für die Gäste ein klassisches Konzert.

Wir haben für das Wochenende vom 14./15. August 2021 einen einzigartigen Privileg-Anlass vorgesehen: wir treffen uns im Klanghotel ab 17.30 Uhr zum Apéro, lassen uns ab 19.00 Uhr mit einem 3-Gang-Menü verwöhnen und lauschen ab 20.30 Uhr einem klassischen Konzert. Urban Frye, Initiator dieses Projektes, Kulturmanager und politisch engagiert als Mitglied des Luzerner Kantonsrates, wird uns über die Idee des Klanghotels und die Schwierigkeiten des Starts auch noch etwas erzählen.

Die Wanderfreudigen können das Klanghotel auf verschiedensten Wegen, z.B. ab Goldau in ca. 3 ½ Std. oder ab Rigi Scheidegg in ca. 1 ¼ Std. (mit der Luftseilbahn von Rigi Kräbel auf die Scheidegg) zu Fuss erreichen. Die öV-Freeks per Bahn ab Zug über Arth-Goldau-Rigi Kaltbad. Auf Rigi Kaltbad besteht überdies die Möglichkeit, das vom Tessiner Stararchitekten Mario Botta erbaute Mineralbad zu besuchen, sofern Corona uns das erlaubt (https://www.aqua-spa-resorts.ch/de/mineralbad-spa-rigi-kaltbad).


















































 

Anlass drucken