ZUGER PRIVILEG
 

Generalversammlung, 04. März 2002


Bei dieser GV sollte der Spass am Schrägen wieder an die Reihe kommen. Dazu wurde Erika Stucky eingeladen. Wer bis dahin noch nicht wusste, was ein enfant terrible ist, brauchte danach keine Erklärung mehr. Stucky verging sich an allen wesentlichen Musikrichtungen. An ihr konnte man wieder einmal erleben, dass Können gepaart mit Respektlosigkeit und Lust an der Parodie die herrlichsten Scherbenhaufen anrichtet. Das war kein Abend zum Schunkeln und Mitsingen.

Wo würde Erika Stucki das nächste Mal ihr Unwesen treiben? Von der GV des Zuger Privilegs führte sie ihr Weg direkt zur Eröffnung der Expo. 

Anlass drucken