ZUGER PRIVILEG
 

Eine Stimmreise, 17. November 2006

Das ist Musik!

Juuze vo Bärge und Tal. Naturjodeln. Ganz ohne Noten. Seit Generationen schon. Kein Papier also, das man den Jungen in die Hand drücken und sagen kann: „Da, versuch mal, wie das tönt.“
Die Art, wie man einen Naturjodel singt, wird so weitergegeben: Eine singt vor, die anderen tun es ihr nach. Immer und immer wieder. Bis die Melodie sitzt, mit allem, was dazu gehört – Vokalisationen, Pausen, Phrasierungen, Verlangsamungen.
Klar, dass dies von Region zu Region anders tönt. Mit dem Naturjodeln ist es wie mit den Dialekten: jedem Tal sein eigener Juuz.
Wie das tönt? Wunderbar. Das zeigt Nadja Räss. Die Interpretin und Lehrerin für zeitgenössisches Jodeln war in den Naturjodelregionen der Schweiz unterwegs. Und hat dort viele Melodien zu hören bekommen. Melodien, die sie in ihrem Konzertprogramm «stimmreise.ch» neu interpretiert. Mit viel Feingefühl und noch mehr Liebe zum Detail.
Am besten ist, Sie kommen mit auf die Reise und hören und sehen, was Nadja Räss, Rita Gabriel, Hannes Boss, Dani Häusler, Jürg Nietlispach, Michael Wolf und Livio Andreina zu bieten haben.
Mehr als Musik, ein Schauspiel. Mit Bild- und Textfragmenten, gespielt und gelesen vom Schauspieler Michael Wolf.
Der Regisseur, Livio Andreina, sagt es so: «Die Stimmreise wird zu einem Spiel zwischen Wort und Musik mit viel Raum für eigene Gedanken und Geschichten.»

Das tönt doch gut.

Beginn: 20.30 Uhr, Türöffnung 20 Uhr
Kosten: Für Privileg-Mitglieder ist der Eintritt gratis; Nichtmitglieder bezahlen 25 Franken, Studentinnen und Studenten 10 Franken

Bitte Coupon mitnehmen, er ist die Eintrittskarte
 

Anlass drucken