ZUGER PRIVILEG
 
Was demnächst geschieht
Das Programm des Vereins «Das neue Zuger Privileg» folgt keinem Plan. Es entsteht spontan aus Eindrücken der Vorstandsmitglieder. Welchen Eindrücken? Ganz unterschiedlichen!
Da gibt es etwas Skurriles, Schräges oder auch etwas Erhabenes oder besonders Schönes.
Der gemeinsame Nenner? Zumeist werden die Sinne stark angesprochen.

Veranstaltungen:

15. Juni 2018
Struktur | Raster | Ornament





EINLADUNG zum Atelierbesuch
bei Nicole Maack und Christian Peter Meier.


Die Werke des Zugers Christian Peter Meier entstehen vorerst am Computer. Als Maler setzt er danach in einem wochen-, zum Teil monatelangen Prozess um, was er zuvor entworfen hat, quasi als sein eigener Handlanger. Insofern ist das Malen kein besonders kreativer Akt mehr. Das vorgängige Entwerfen hingegen schon. Seine Bilder definieren sich durch einen sehr hohen Präzisionsgrad.
Das faszinierende Zusammenspiel von strenger Form und verspielter Farbe mit klaren geometrischen Prinzipien legt seine Werke der programmatischen Traditi-on der Konkreten Kunst des frühen 20. Jahrhundert nahe.

Konzept, Komposition und Arrangement spielen die Hauptrolle.

Ein Kontrapunkt zur Buntheit sind die Arbeiten von Nicole Maack. Diese sind auffällig unauffällig, monochrom weiss. Bei ihr sind es nicht neu entwickelte Muster, es sind Urban grids.
Die Grafik-Designerin setzt sich seit 2008 mit der Formensprache des Städtebaus auseinander. Sie ist fasziniert von der Einzigartigkeit, der Schönheit, der Hässlichkeit, der Ordnung und der Unordnung bebauter Flächen. Ihre Arbeiten basieren auf der Realität des Städtebaus.

Erleben wir diese Werke direkt im Atelier, hautnah und lebendig.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Cornelia Mayinger und der ganze Vorstand.




Kosten inkl. Apéro:
Dieser Anlass ist für Mitglieder und Gäste kostenlos


Anmeldung bis 11. Juni 2018 an:
Cornelia Mayinger
079 45 43 678
mail@zugerprivileg.ch

15. Juni 2018, Beginn: 18:00
Ort: Untermüli 9, 6300 Zug